Susanne

Monbazillac: Genuss aus Edelfäule

  • Susanne 
Der Süßwein Monbazillac wird oft mit dem Sauternes verglichen, der sich aus den gleichen Rebsorten zusammensetzt. Man kann ihn jung trinken, aber auch fast beliebig lange lagern.

Rosette: Die fast vergessene Appellation

  • Susanne 
Der Rosette ist ein milder, weicher Wein von strohgelber Farbe. Vom Geschmack her ist er blumig und fruchtig. Daher passt ein Rosette gut zu Meeresfrüchten, aber auch zu Pilzen und Trüffelgerichten. Auch als Aperitif wird er gerne genossen.

Montravel: Aromatische Frische aus Tradition

  • Susanne 
Die Montravel-Region zeichnet sich durch leichte Böden aus, deren fruchtbare Schwemmland-Sedimente auf Kalkgestein ruhen. Es ist ein idealer Untergrund für den Weinbau, da der Kalk die Wärme des Tages speichert und nachts abgibt.
Die Gastronomie des Périgord und die Spezialitäten der Region lassen sich wohl als reinen Luxus bezeichnen. Die kulinarischen Hochgenüsse des Périgord bestimmen hier einen Großteil des Art de Vivre. Dabei sind die Gerichte meist bodenständig zubereitet und verleugnen ihre bäuerliche Herkunft nicht. Lesen Sie hier, was Ihnen auf den Speisekarten des Périgord begegnen wird.

Am Tisch der Götter – die Küche des Périgord

Die Gastronomie des Périgord und die Spezialitäten der Region lassen sich wohl als reinen Luxus bezeichnen. Die kulinarischen Hochgenüsse des Périgord bestimmen hier einen Großteil des Art de Vivre. Dabei sind die Gerichte meist bodenständig zubereitet und verleugnen ihre bäuerliche Herkunft nicht. Lesen Sie hier, was Ihnen auf den Speisekarten des Périgord begegnen wird.
Cadouin - Place de l'Abbaye

Cadouin – unspektakuläre Gemütlichkeit

  • Susanne 
Auf den ersten Blick wirkt Cadouin wenig spektakulär. Es gibt eine alte Zisterzienser-Abtei, die sogar zum Unesco-Welterbe gehört, zwei Restaurants und den in allen französischen Dörfern üblichen Mehrzwecksaal. Was macht denn dieses Cadouin noch so besonders, dass ich ihm einen eigenen Beitrag widme? Es ist wahrscheinlich das Attribut "typisch französisches Dorf".
Limeuil

Limeuil – wo sich die Flüsse treffen

  • Susanne 
Das mittelalterliche Dorf ist vor allem durch seine schöne Lage am Zusammenfluss von Dordogne und Vézère bekannt. Sehr malerisch überspannen hier zwei rechtwinklig zueinander stehende Steinbrücken aus gelbem Sandstein die beiden Flüsse. Bänke und Picknick-Tische laden zum Ver­weilen ein und Baden ein.
Sarlat - Blick auf die Place de la Liberté

Sarlat – Königin des Schwarzen Périgord

  • Susanne 
Den Reiz Sarlats macht die Altstadt mit ihren Häusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert aus. Die honig- und ockerfarbenen Gemäuer verbreiten im sanften perigordinischen Licht eine zauberhafte Atmosphäre.