Domme - Panorama vom Belvedère de la Barre

Domme – die Akropolis des Périgord

Der kleine Ort mit seinen heute knapp 1.000 Einwohnern wurde 1283 von Philipp dem Kühnen in sehr exponierter Lage auf einem Felsen 150 Meter hoch über der Dordogne gegründet. Um im Hundertjährigen Krieg gegen die Engländer gewappnet zu sein, bot es sich an, die Siedlung als Bastide anzulegen. So gilt Domme als eine der am besten Read more about Domme – die Akropolis des Périgord[…]

Vier Périgords: grün, weiß, purpur, schwarz

Je nach landschaftlichen Besonderheiten ist das Périgord unterteilt in die vier Gegenden weißes, grünes, purpurnes oder schwarzes Périgord. Die meisten Touristen besuchen das schwarze Périgord, wo es um die mittelalterliche Stadt Sarlat herum die meisten prähistorischen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten gibt. Doch auch die anderen Gebiete haben ihre ganz eigenen Reize.