Die Schönheit der kleinen Dörfer

Die zahlreichen kleinen Dörfer und Orte im Périgord zeichnen sich durch einen ganz besonderen, fast mediterranen Charme aus. Als perfekte Verbindung von Natur und traditio­neller Bebauung fügen sie sich mit ihren ockerfarbenen Gemäuern perfekt in die Landschaft ein. Überall findet man malerische Ensembles aus Bauernhöfen, Scheunen, Ställen und alten Schäfereien. Häufig sind noch Brennöfen, Brunnen, Waschhäuser, Mühlen und natürlich die charakteristischen Taubenschläge erhalten. "La France profonde" - das ursprüngliche, ländliche Frankreich wo die Zeit zwischen Bar du Sport, Mairie und Kriegerdenkmal stehengeblieben ist, hier im Périgord existiert es noch.

Tamnies

Tammiés - kleines ockerfarbenes Dorf tief im ländlichen Périgord noir.

Die Dörfer wissen ihre Schönheit durch eine Fülle von Klassifizierungen zu dokumentieren. Falls Sie sich also auf eine Entdeckungsreise zu male­rischen Ortschaften begeben möchten, können Sie sich an den fol­genden Charakterisierungen orientieren:

Die schönsten Dörfer Frankreichs

Es gibt in Frankreich außerhalb der Dordogne nur wenige Départements, die eine ähnlich hohe Dichte an Dörfern haben, die von der Vereinigung "Les plus beaux villages de France" als "Schönste Dörfer Frankreichs" ausgezeichnet wurden. Voraussetzung für einen solchen Titel ist nach den Richtlinien die Leidenschaft, das aussergewöhnliche Kulturerbe zu erkennen und wiederzuentdecken. Gleich zehn Dörfer schmücken sich im Périgord mit dem begehrten Logo, betrachtet man das gesamteTal der Dordogne sind es sogar 14.

  • Belvès
  • Beynac-et-Cazenac
  • Castelnaud-la-Chapelle
  • Domme
  • La Roque-Gageac
  • Limeuil
  • Monpazier
  • Saint-Amand-de-Coly
  • Saint-Jean-de-Côle
  • Saint-Léon-sur-Vézère
  • Carennac (Départment Lot)
  • Loubressac (Départment Lot)
  • Autoire (Départment Lot)
  • Collonges-la-Rouge (Départment Corrèze)

Dörfer mit Charakter

Dann gibt es weiter die „Villages de caractère du Périgord“. Damit in Frankreich ein normales Dorf eines mit Charakter werden kann, muss es weniger als 2.000 Einwohner haben und sich harmonisch in eine interessante Landschaft einfügen. Es muss außerdem über bemerkenswerte architektonische Andenken verfügen und in den Restaurants müssen lokale Spezialitäten angeboten werden. Weiter muss es ein gewisses kulturelles Angebot wie besondere Veranstaltungen oder Handwerkskunst geben. Die Vereinigung "Villages de caractère du Périgord" zeichnete folgende Dörfer nach diesen Kriterien aus: Biron, Carlux, Castelnaud-la-Chapelle, Issigeac, Liorac-sur-Louyre, Montagrier , Paunat, Saint-Amand-de-Coly, Saint-Geniès, Salignac-Eyvigues und Varaignes.

1 thought on “Die Schönheit der kleinen Dörfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.